⛰️ Finsteraarhorn - 4274m

Titelbild Tour Finsteraarhorn

Das Finsteraarhorn ist mit 4273,9 m ü. M. der höchste Gipfel der Berner Alpen, des Kantons Bern und der Schweiz östlich von Lötschberg und Simplon. Zudem ist es der höchste Punkt im Einzugsgebiet des Rheins. Es liegt auf der Grenze der Kantone Bern und Wallis, im Zentrum der Berner Alpen. Das Finsteraarhorn ist im Vergleich zu Eiger, Mönch und Jungfrau aus Tallagen nicht zu sehen und relativ schwer erreichbar, da es von Gletschern und hohen Bergen umgeben ist. Der Normalanstieg erfolgt von der Finsteraarhornhütte über die Südwestflanke bis zum ersten Absatz des Nordwestgrats und von dort über den Grat (zunächst in den Felsen oder im Schnee der SW-Flanke) zum Gipfel (WS I-II). Es gibt auch eine Route über die Südostflanke, die allerdings aufgrund ihrer Schwierigkeit (S) weniger begangen wird. Die Nordostflanke wurde erstmals im Jahr 1878 durch Edward Whymper und sein Team erstbestiegen.

Das Finsteraarhorn ist mit 4273,9 m ü. M. der höchste Gipfel der Berner Alpen, des Kantons Bern und der Schweiz östlich von Lötschberg und Simplon. Zudem ist es der höchste Punkt im Einzugsgebiet des Rheins. Es liegt auf der Grenze der Kantone Bern und Wallis, im Zentrum der Berner Alpen. Das Finsteraarhorn ist im Vergleich zu Eiger, Mönch und Jungfrau aus Tallagen nicht zu sehen und relativ schwer erreichbar, da es von Gletschern und hohen Bergen umgeben ist. Der Normalanstieg erfolgt von der Finsteraarhornhütte über die Südwestflanke bis zum ersten Absatz des Nordwestgrats und von dort über den Grat (zunächst in den Felsen oder im Schnee der SW-Flanke) zum Gipfel (WS I-II). Es gibt auch eine Route über die Südostflanke, die allerdings aufgrund ihrer Schwierigkeit (S) weniger begangen wird. Die Nordostflanke wurde erstmals im Jahr 1878 durch Edward Whymper und sein Team erstbestiegen.

0 Touren